Newsletter E-Mail Facebook RSS



Steckbrief A 39

Projekt:
Neubau der A 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg als Nord-Süd-Achse und B 190n als dreispurige Querspange (2+1) zwischen A 39 und A 14 (Hosenträger)

Planungsträger:
Geschäftsbereich Lüneburg der Nds. Behörde f. Straßenbau und Verkehr, im Auftrag des Bundes

Betroffene Landkreise:
Lüneburg, Uelzen, Gifhorn

Länge:
A 39: lt. BVWP 80 km, lt. Straßenbaubehörde Lüneburg 105 km
B 190n: ca. 40 km

Breite:
Autobahn 30 Meter
über 150 Meter bei tiefen Einschnitten oder hohen Dammlagen

Kosten:
Laut BVWP 2003: 437 Mio Euro
Seit Mai 2012 offiziell: 1,1 Mrd. Euro

Nutzen/Kosten-Verhältnis:
Seit März 2006 offiziell: 3,4 (geringer Nutzen)
Seit Mai 2012 offiziell: 1,9 (noch geringerer Nutzen)

Raumwiderstand:
Von herausragender Bedeutung, 44 Konfliktpunkte

Von den Auswirkungen direkt betroffene Bevölkerung:
Mehr als 20.000

Planungsverlauf:
Im Bundesverkehrswegeplan mit vordringlichem Bedarf
Vorbereitung RO-Verfahren durch Umweltverträglichkeits- und Verkehrsgutachten
Raumordungsverfahren
Linienbestimmung
Planfeststellungsverfahren
Planfeststellungsbeschlüsse abschnittweise 2018 - 2020
Finanzierungsfrage
Baubeginn nicht vor 20XX
Verkehrsfreigabe nicht vor 2025


Weitere Informationen:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Im A 39-Lexikon finden Sie weitere Informationen zum Thema, ein Glossar und eine erweiterte Stichwortsuche.

Eine Stunde geballte Info auf die Ohren: Die Themensendung auf Radio ZuSa.


SSL